Boxen um Probleme zu lösen?

Der sportliche Weg, um Soft Skills in der Schule zu stärken.
 
 

Von Boxern lernen

out of the BOX-Coaching setzt Kampfsport-Elemente gezielt im Coaching ein, um Jugendlichen neue Lernerfahrungen zu ermöglichen und ihre sozialen Kompetenzen zu stärken.

  • Nähe & Distanz

  • Respekt & Fairness

  • Beobachten

  • Leistung

  • Konzentration

  • Fokus

  • Geben & Nehmen

  • Aktion & Reaktion

  • Planen & Strategie

  • Anpassen & Flexibilität

  • Schnelligkeit & Spontanität

  • Mut & Selbstvertrauen

 

Boxen

- fördert Ausdauer und Kraft

- steigert Konzentration und Schnelligkeit

- erfordert Disziplin und Respekt

- macht Spaß und ist kurzweilig

- hat ein geringeres Verletzungsrisiko als z.B. Fußball

Systemisches Coaching

- arbeitet auf Augenhöhe

- findet Ressourcen statt auf Defizite zu fokussieren

- stärkt Eigenverantwortung 

- bietet Methodenvielfalt

- stärkt Stärken

Out of the BOX-Coaching:
Box Dich frei und entwickle Dich

Körperlich an seine Grenzen gehen und vom Boxen lernen: Nähe und Distanz, Agieren und Reagieren, Durchhalten und Planen.
Vieles was einen erfolgreichen Boxer ausmacht, hilft uns auch in anderen Lebensbereichen; ob Familie, Freunde, Schule oder Lehre/Ausbildung.

Körperliche und erlebnispädagogische Erfahrungen schaffen intensive Lernerlebnisse.

Unser Konzept spricht alle Kinder/Jugendliche (ab 11 Jahren) an. Unabhängig von der persönlichen Konzentrationsfähigkeit und der eigenen Sportlichkeit können sich alle TeilnehmerInnen einbringen. 

Out of the BOX heißt, neue Lernerfahrungen zu machen, sich selbst anders zu erleben und vielleicht besser zu verstehen. 

Out of the BOX heißt, gewohnte Muster zu unterbrechen und neue Verhaltensweisen zu testen.

So steckt in jedem von uns ein "Fighter for personality".

 

3-Stufen-Ansatz: Systemisches Boxcoaching (sysbox)® 

Sich selbst erleben und erfahren. Wir sprechen alle Jugendlichen an.

 

Unabhängig von der Fähigkeit zur Reflexion: Bei Übungen mit dem Partner und den Coaches müssen Jugendlichen ihren Körper bewusst einsetzen. Verschiedene Aufgaben setzen verschiedene Impulse und ermöglichen den TeilnehmerInnen, ihren Körper in unterschiedlichen Situationen zu erleben. Das erfolgreiche Ausführen der Übungen bringt Erfolgserlebnisse, die in direktem Zusammenhang mit der eigenen Leistung stehen.
Es ist immer wieder überraschend, welche Schlüsse und Interpretationen die Jugendlichen aus den sportlichen Übungen ziehen. Positive und unangenehme, neue und bekannte Gefühle werden wahrgenommen und beschrieben. Die TeilnehmerInnen werden angeregt, Ursachen und Zusammenhänge zwischen der Körpererfahrung und der eigenen Gefühlswelt zu erkunden.
Je nach Bereitschaft der Teilnehmer lassen sich die Erkenntnisse aus den Übungen auf andere Lebensbereiche übertragen und Verhaltensalternativen erarbeiten. Häufige Themen sind hier Freundeskreis, Schule, Familie und Partnerschaften. Für uns gilt: Jeder kann sich so weit einbringen, wie er möchte. Es gibt keinen Zwang.
 

Ablauf out-of-the-BOX-Coaching

1

Kennenlernen

Vorstellen
Erwartungen klären
Ablauf erklären
2

Boxen

Aufwärmen
Grundtechniken
3

Box-Übungen

Partnerübung
Einzelübung
4

Reflexion

Partner-Feedback
Gruppengespräch
5

Box-Übungen

Partnerübung
Einzelübung
6

Reflexion

Partner-Feedback
Gruppengespräch
...

Wiederholung

Boxen und Reflektieren
10

Abschluss

Feedback